[ui!] unterstützt nachhaltige Quartiersentwicklung in Innsbruck

ui Sinfonia

[ui!] beglückwünscht die Stadt Innsbruck und die Standortagentur Tirol für die erfolgreiche Umsetzung des Projektes Sinfonia. [ui!] begleitete das Projektteam von Anfang an und entwickelte Konzepte für digitale Systeme des Quartiersmanagement und implementierte eine Quartiers-APP auf Basis von [ui!] COCKPIT.

Die Daten stammen von Sensoren aus den sanierten Wohngebäuden und werden mithilfe von Konnektoren in eine [ui!] UrbanPulse als Quartiers-Datenplattform eingespielt. Damit war Innsbruck einer der ersten Kunden der [ui!] UrbanPulse und hat maßgeblich zur Weiterentwicklung und Standardisierung beigetragen.

Prof. Dr. Dr. e.h. Lutz Heuser, CEO von [ui!], stellt fest: „Innsbruck war bahnbrechend für die Entwicklung von Smart City und smarte Quartiere in Europa. Damals betrat man Neuland. Wichtig waren neben den herausragenden technologischen Ergebnissen vor allem die Erkenntnisse über die Sozialverträglichkeit der digitalen Transformation.“

Die Ergebnisse von Sinfonia flossen in viele Umsetzungsprojekte im In- und Ausland ein. Daniel Münch, Projektleiter Sinfonia bei [ui!], betont: „In Innsbruck wurden die Grundlagen für die digitale Systeme im Quartiersmanagement gelegt. Energiedatenmanagement und bürgernahe Dienstleistungen konnten erfolgreich umgesetzt werden.“

| Infos unter: https://www.standort-tirol.at