[ui!] erstellt intelligente Parkraum- und Verkehrsoptimierung für die ITS Hamburg 2021

stop sign 4777655 1920

[ui!] Unternehmensgruppe zeigt innovative Parkraum- und Verkehrsoptimierung für Regionen auf dem ITS Welt-Kongress im Oktober in Hamburg.

Große Ereignisse werfen bekanntlich ihre Schatten voraus. So ist es auch mit dem weltgrößten Kongress, der sich mit digitaler und intelligenter Mobilität und Logistik beschäftigt, dem ITS Welt-Kongress vom 11.-15. Oktober 2021 in Hamburg.

Neben zahlreichen Fachvorträgen zu aktuellen und innovativen Themen rund um die nachhaltige, digitale und smarte Mobilität in Städten und Regionen wird es auch eine größere Ausstellung und konkrete Beispiele für mögliche Lösungen von Verkehrs- und Mobilitätsproblemen geben.

Die verschiedenen Unternehmensteile der [ui!] Deutschland wurden hierfür ausgesucht, um am konkreten Beispiel „OptiPark“ die innovativen Möglichkeiten der Vorausplanung von Park- und Verkehrsaufkommen im ländlichen Bereich zu zeigen. Hierzu sollen mithilfe von OptiPark Daten aus unterschiedlichen Quellen, sogenannte Floating Car Data (FCD) eingesetzt werden, um ein Verkehrs- und Parkraumlagebild zu prognostizieren. Dafür werden Algorithmen der Künstlichen Intelligenz eingesetzt, die mithilfe von Maschinellem Lernen, den Füllstand der P&R Anlagen prognostizieren und diese Prognosedaten dann als sogenannte „Smarte Daten“ sowohl den Gebietskörperschaften als auch Dritten, etwa Smart Parking Apps zur Verfügung stellt.

Der praktische Nutzen von diesem Projekt liegt darin, dass Tagesausflügler (insbesondere in der Pandemiezeit zu beobachten) häufig ländlichen Ausflugsziele sowie Park und Ride-Parkplätzen ansteuern und dadurch häufig nicht unerhebliche Verkehrsstörungen verursachen. Dies liegt häufig an den fehlenden Informationen über die Auslastung der Parkplätze, da diese keine Infrastruktur für ein Parkraummanagement besitzen.

its logoDie Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech) hat sich diesem Problem angenommen und wird gemeinsam mit der [ui!] Unternehmensgruppe und der Metropolregion Rhein-Neckar dieses Projekt beispielhaft an der ITS Welt-Konferenz als innovative Lösung für Verkehrsprobleme außerhalb der vorhandenen urbanen Infrastruktur zeigen.

[ui!] Urban Mobility Innovations wird bei dem Projekt „OptiPark“ als Spezialist für KI-basierte Mobilitäts- und Verkehrsanalyse eine Machine Learning Plattform aufbauen die mittels [ui!] ANALYTICS notwendige Floating Card Data sammeln, analysieren und nutzen. Die hierfür als Basis notwendige zentrale Datenplattform (gem. DIN SPEC 91357) wird von [ui!] Urban Software Institute in Form einer [ui!] UrbanPulse zur Verfügung gestellt. Die eingesetzte Sensorik wird von der [ui!] Urban Lighting Innovations installiert und ebenfalls an die zentrale Datenplattform angeschlossen. Die Metropolregion Rhein-Neckar wird hier mit ihren Erfahrungen unterstützen, da dort das Thema Smart Parking für P&R-Anlagen bereits als drängendes Problem identifiziert wurde.

Somit sind alle Sparten der [ui!] Unternehmesgruppe in dieses spannende und innovative Beispiel für zukunftsorientierte Park- und Verkehrsoptimierung involviert und werden aufzeigen, wie die Zukunft der Digitalisierung von Mobilität und den damit verbundenen Aufgaben auch außerhalb von Städten umgesetzt werden können.

Weitere Infos zur ITS Hamburg: https://itsworldcongress.com

Sie möchten mehr über unsere Lösungen wissen?

Brief2 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!