ITS Hamburg startet mit Projekten von [ui!]

Banner ITSWC Various4

Heute startet in Hamburg mit dem ITS Weltkongress 2021, der weltgrößte Kongress zu den Themen Smart Mobility und Digitalisierung im Transportwesen. In den nächsten 5 Tagen werden Alternativen für den Transport von Menschen und Material auf klima- und ressourcenschonende Art auf dem Messegelände und in der gesamten Stadt vorgestellt.
Zu diesem Zweck wurden unterschiedliche Verkehrs- und Mobilitätsprojekte der Zukunft für den ITS Kongress vorbereitet. Gemeinsam mit anderen Unternehmen, hat die [ui!] Unternehmensgruppe in unterschiedlichen Arbeitsgruppen an Lösungen für aktuelle Probleme aus den Bereichen Mobilität und Logistik gearbeitet und smarte Lösungen gesucht, deren Ergebnisse in Hamburg gezeigt werden. Hierzu zählen insbesondere die Projekte OptiPark und UbiSeMo.

Projekt 1: OptiPark
OptiPark ITSHHZu den größten Projekten hierbei zählt sicherlich das vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) unterstützte und von der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) organisierte Mobility Data Space als Marktplatz für Mobilitätsdaten für alle, die die Zukunft der Mobilität gestalten wollen. Eine der beteiligten Unternehmen in dieser Data Sharing Community ist [ui!], die das Projekt „OptiPark“ in diesem Rahmen auf dem Stand des BMVI (Halle B4, EG141) präsentieren werden.
Gemeinsam mit der Metropolregion Rhein-Neckar wird Pendlern mit dem Parkraummanagement die Möglichkeit gegeben, auf Pendlerparkplätzen festzustellen, wo voraussichtlich noch ein freier Parkplatz zu finden sein wird. Das Besondere hier, die Parkplätze haben bisher nicht genügend Sensoren, um Informationen über freie Parkplätze direkt festzustellen und darzustellen. Aus diesem Grund werden mittels KI aktuelle Floating Car Data mit Historiendaten analysiert und Voraussagen über freie Plätze mitgeteilt, die eine sehr hohe Trefferquote haben und bei der Parkplatzsuche eine große Hilfe darstellen.

Hierzu wird es am Dienstag, 12.10 eine Vorstellungsrunde aller Projekte der Mobility Data Space Community auf dem Stand des BMVI (Halle B4, EG141) geben. Prof. Dr. Dr. e.h. Lutz Heuser (CEO, [ui!]) wird am zwischen 13 und 14 Uhr konkret über das gemeinsam mit der Metropolregion Rhein-Neckar umgesetzten Parkraummanagement „OptiPark“ für Pendler und Touristen -  zur Optimierung der Parkplatzsuche auf P+R Parkplätzen - berichten und für Fragen zur Verfügung stehen.


Am Mittwoch,13.10  wird erneut von 16:45 Uhr bis 18 Uhr im Congress Center Hamburg, Halle Z -  Lutz Heuser nochmals in einer größeren Veranstaltung als Interviewpartner zur Vorstellung von OptiPark mittels eines eigens produzierten Filmes auf der Bühne zu sehen sein.


https://mobility-dataspace.eu/fileadmin/html_mail/mds_event_wednesday.pdf



Projekt 2: UbiSeMo

OptiPark ITSHH21Ein weiteres, speziell für den ITS Weltkongress initiiertes Projekt stellt das Reallabor Hamburg (RealLabHH) dar, welches auf eine Initiative der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität (NPM) zurückgeht und vom BMVI gefördert wird. In elf Teilprojekten werden Themen vom Mobilitätsbudget anstelle eines Dienstwagens über die Schaffung einer anbieterunabhängigen Mobilitätsplattform bis hin zu Lösungen für besonders schutzbedürftige Teilnehmer*innen im Straßenverkehr unter der Konsortialführerschaft der Hamburger Hochbahn vorgestellt. Die Besonderheit hier ist, dass nicht nur in den Messehallen die Teilprojekte vorgestellt werden, sondern diese auch auf einer Demo-Tour erlebt werden kann.

Zu erleben gibt es unter anderem, den von [ui!] und Partnern,  gemeinsam entwickelten Demonstrator für Intermodales Reisen „UbiSeMo“. Hier werden sämtliche Mobilitätsangebote in einer einzigen Anwendung gebündelt und vernetzt. Nutzer profitieren von einer zentralen App als übersichtlichem Ausgangspunkt für die Reiseplanung und -buchung. So entsteht eine flexible und personalisierte Mobilität von Beginn bis Ende der Reise, die Optionen jenseits des motorisierten Individualverkehrs eröffnet und damit CO 2-Emissionen senken kann. Zudem können die Anbieter ihre Daten aufgrund des offenen Europäischen Standards sicher teilen und kostengünstig in ihre Apps integrieren.

Lassen Sie sich die App UbiSeMo doch einfach mal am Stand des Reallabors Hamburg (Halle B2-EG-04) von unseren kompetenten Kollegen erklären oder machen Sie eine Demo-Tour mit.
Weitere Informationen unter: https://reallab-hamburg.de/projekte/dateninteraktion-und-souveraenitaet

Weitere Informationen zu den Aktivitäten der Initiative der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität (NPM) - in deren AG3 Lutz Heuser aktiv an der Digitalisierung für den Mobilitätssektor mitarbeitet - können Sie auf der Panelsession "Pathways to Future Mobility - solutions and perspectives am Mittwoch, 13.10 - 13.15 Uhr bis 16.30 Uhr im Congress Center Hamburg erhalten.

Infos zur Verantaltung: www.plattform-zukunft-mobilitaet.de/its-world-congress-2021

Schauen Sie mal vorbei, unsere Kollegen erläutern Ihnen gerne die Mobilitätsmöglichkeiten von Heute und Morgen.

 

 

Sie möchten mehr über unsere Lösungen wissen?

Brief2 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.